Der Versuch einer Geschichte des Dorfes Obermeiser

header zum Vergrößern klicken... vergrößern vergrößern vergrößern
     

Die Geschichte von Obermeiser zu erforschen und zu dokumentieren ist ein wesentlicher Teil der Zielsetzungen des Arbeitskreises Dorfgeschichte Obermeiser. Viele Dichter, die lange vor unserer Zeit lebten, haben sich mit dieser Thematik beschäftigt:

Die Vergangenheit ist ein Teil von uns selbst,
vielleicht der wesentliche Teil.
… was ist ein Baum ohne Wurzeln?
was ist ein Fluss ohne Quelle?
was ist ein Volk ohne seine Vergangenheit?

Victor Hugo, franz. Dichter (1802 – 1885)

 

Ein Volk, das seine eigene Geschichte nicht kennt,
versteht sich selbst und seine Gegenwart nicht.
Erst durch die Geschichte wird ein Volk sich seiner
selbst vollständig bewusst.

Adalbert Stifter (1805 – 1868)

Bei nachfolgendem Text handelt es sich um Abschriften aus der lange verschollenen Chronik Obermeisers, die durch eine glückliche Fügung wieder zugängig gemacht werden konnten sowie um Abschriften aus den persönlichen Aufzeichnungen des ehemaligen Bürgermeisters Dietrich Lohne. Die letztgenannten persönlichen Aufzeichnungen befinden sich heute im Besitz seines Urenkels, Holger Neumeyer, und können dem interessierten Leser gern im Original zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt werden. Die Schreibweise und der Satzbau der Ausführungen wurden gegenüber dem Original nicht verändert und heutigen Redewendungen angepasst. Daher fällt es oft schwer, die teilweise verschachtelten Sätze gleich im ersten Anlauf zu verstehen. Begriffe wurden – da wo es für das Verständnis erforderlich war – durch Erläuterungen, die in Klammern gesetzt wurden, ergänzt.

 
 
 
 
1945 - 1985
1870 - 1945
1786 - 1866
1556 - 1783
Frühzeit
Einleitung
Kontakt
© A D Obermeiser
Impressum
Wir über uns
Gästebuch
Kurzchronik
Publikationen
Impressionen
Pressestimmen